Selbstverlag C.B.M.

 

 

 

C. B. M.

 

Selbstverlag aus Zella-Mehlis

 

 

 

Seit geraumer Zeit gewinnt der Selbstverlag (Self-Publishing) zunehmend an Bedeutung. Aufgrund neuartiger Produktionstechniken im Bereich des Digitaldrucks ist es mittlerweile möglich, kostengünstig Klein- und Kleinstauflagen von Büchern zu Drucken, ohne auf die Unterstützung großer Verlagshäuser angewiesen zu sein. Umgesetzt wird dies durch sogenannte „Books on Demand Services“, also Buchdruckereien, die das Buch als Digitale Datei in ihrem System vorhalten und erst im Falle eines Kaufs/einer Bestellung (auf Abruf) die gewünschte Anzahl Exemplare drucken.

 

Durch die neuen Möglichkeiten hat sich schnell eine Strömung entwickelt, welche diese in ihrem Sinne nutzt. Autoren, welche seit langem ein Buchprojekt im Kopf hatten, jedoch nie die Mittel dies umzusetzen, bekommen auf diese Weise die Möglichkeit dazu. Die Genregrenzen sind, wie allgemein im Buchhandel, sehr weit gefasst. Neben klassischer Belletristik und Fiktion, gibt es Fach- und Sachbücher, Bildbände, Ratgeber, Reiseberichte, etc. Den mit Abstand größten Anteil jedoch stellen die Romane. Auf Plattformen wie Amazon und Google-Books, sowie auch im Buchhandel, gewinnen Self-Publisher zunehmend Absatzmärkte. Die Veröffentlichung auf eigene Verantwortung birgt Vor- und Nachteile. Ein großer Nachteil ist das unternehmerische Risiko, sowie die Qualitätssicherung. Die Vorteile überwiegen jedoch bei weitem. Der gewichtigste Aspekt ist die Tatsache, dass man als Self-Publisher in seinem Tun frei ist. Ein Projekt wird identifiziert, vorbereitet und angegangen. Steht die Idee und das Konzept, kann man selbstständig nach den eigenen Möglichkeiten arbeiten bis das fertige Resultat dann als PDF vorliegt. Anschließend lässt man kostengünstig ein Probeexemplar drucken und hält sein erstes Werk in den Händen. Aspekte wie Layout und Covergestaltung kosten viel Zeit und Mühe, bieten jedoch ebenfalls Raum für kreatives Arbeiten. Je nach eigenem Qualitätsanspruch kommen hier jedoch Kosten für Gestaltung, Layout und Lektorat zusammen, welche das Projekt im Anschluss zumindest wieder decken muss. Insgesamt bietet sich jedoch die Möglichkeit, ein eigenes Buchprojekt relativ risikoarm und mit kalkulierbaren Kosten selbstständig umzusetzen.

 

Ich selbst interessiere mich seit meinem Studium für das Schreiben, da ich beim Erstellen von Hausarbeiten festgestellt habe, dass mir dies große Freude bereitet. Aus pragmatischen Gründen versuche ich mich zunächst jedoch eher im Bereich des Verlegerischen, statt schwerpunktmäßig als Autor. Die reine Autorenschaft entpuppt sich allzu oft als brotlose Kunst, da man doch zu sehr auf die eigene Kreativität, Zeit und den Schreibfluss angewiesen ist. Der Selbstverlag bietet hierbei die Gelegenheit beides zu mischen und dabei die Schwerpunkte individuell zu setzen. Mein erstes Projekt war die Neuherausgabe der Ruppberger Heimatfibel von Alfred Öhring, über welche ich eigentlich erst zum Selbstverlag gekommen bin. Fasziniert und erfreut über die Texte und Ideen von Alfred Öhring, fand ich es schade, dass dieses Kulturgut in Vergessenheit geraten ist. Aus diesem Grund hatte ich mich, zunächst rein privat, entschlossen dieses Werk aufzubereiten. Schlussendlich stieß ich auf die Möglichkeit des Selbstverlegens und der Neuherausgabe des Buches. Nach einigen Monaten war das Projekt vollendet und die Botschaft Alfred Öhrings konnte so einem modernen Publikum wieder zugänglich gemacht werden. Angespornt von diesem Erfolg und ersten Erfahrungen im Bereich Layout und Gestaltung machte ich mich daran, meine fertige Masterarbeit als Sachbuch zu verlegen. Mit dem Titel πr² -Auf der Suche nach dem Rand - Politischer Extremismus im Parteiensystem der Bundesrepublik Deutschland 1949 bis 1990, hielt ich sodann ein erstes Werk aus eigener Feder in den Händen.

Aufgrund des Erfolgs der Ruppberger Heimatfibel entschied ich mich 2017 mit Du Heimat unterm Ruppberg ein weiteres Werk von Alfred Öhring neu herauszugeben, welches ebenfalls großen Absatz fand. Nebenbei enstand im Jahr 2018 ein erster eigener Kurzgeschichtenband, welcher sich mit Anekdoten, Sagen und Geschichten aus der Region beschäftigt. Das Werk Rennsteiggeschichte(n) wurde im Dezember 2018 veröffentlicht.

 

In Zukunft beabsichtige ich zunächst weitere Projekte wie die Ruppberger Heimatfibel und Rennsteiggeschichte(n) zu verwirklichen, um so einerseits „vergessene“ Werke und Geschichten wieder einem breiteren Publikum zugänglich zu machen und andererseits durch die Arbeit an diesen Projekten meine handwerklichen Fähigkeiten zu verbessern, sowie Erfahrungen zu sammeln. Wenn es Beruf und Familie erlauben, sollen mittelfristig auch weitere eigene Werke erscheinen.

 

Bleibt gespannt und interessiert,

 

 

Euer Christoph Bader aus Mehlis


Heimatbücher

Die Ruppberger Heimatfibel

 

9,99€


ISBN: 978-3741892929

 

Erhältlich bei: https://www.epubli.de/shop/buch/Ruppberger-Heimatfibel-Christoph-Bader-9783741892929/61175

 

 

 

Alfred Öhring, 1922. Fibelbüchlein über die Henneberger Mundart der Stadt Zella-Mehlis, vorwiegend in Mundart verfasst. Neuherausgabe durch Christoph Bader, Zella-Mehlis 2016.


Die "Ruppberger Heimatfibel" ist ein Werk, welches die Lokale Mundart von Zella-Mehlis und seiner Umgebung auf eine sachliche aber durchaus humorvolle Weise aufarbeitet. Wie der Titel vermuten lässt, handelt es sich um eine klassische Fibel anhand welcher auch ungeübte Leser sich mit der Materie vertraut machen können. Der erste Abschnitt des Werkes besteht aus einer Erläuterung der Lautschrift, welche Öhring einheitlich für seine Werke erdacht hat. Die einzelnen Lautmalereien veranschautlicht er mit sprachlichen und literarischen Beispielen. Auf diesen Abschnitt folgt eine Sammlung von Geschichten und Anekdoten aus dem Stadtgebiet von Zella-Mehlis und seiner Umgebung. Es handelt sich um Anekdoten, Sprüche und Gedichten, welche mal humorvoll, mal ernst und allzuoft beides zugleich sind. Alfred Öhring führt dem Leser mit seiner Fibel eindrucksvoll vor Augen, welche Kraft und Kreativität in der Nutzung der Mundart liegen kann. Weiterhin zeigen die Texte und Gedichte im Werk deutlich die Qualitäten der hennebergischen Mundart. Flankiert wird das ursprüngliche Werk Öhrings von kurzen Texten, humorvollen Karikaturen und biografischen Angaben zu Alfred Öhring, vom Herausgeber des Buches Christoph Bader, sodass der Inhalt von 1922 aktiv in die moderne Zeit übetragen werden kann und als Nachschlagewerk und Erheiterung für gesellige Runden bestens geeignet ist.

Du Heimat unterm Ruppberg

6,99€


ISBN: 978-3745020137

 

Erhältlich bei: https://www.epubli.de/shop/buch/Heimat-unterm-Ruppberg-Christoph-Bader-9783745020137/67374

 

 

 

Alfred Öhring, 1921. Lyrische Texte und Gedichte über Mehlis, vorwiegend auf Hochdeutsch verfasst. Neuherausgabe durch Christoph Bader, Zella-Mehlis 2017.

Das 1921 erschienene Werk beschäftigt sich lyrisch mit der Thematik Heimat und der Schönheit der Natur. Der Autor beschreibt in Gedichten und lyrischen Texten seine Heimat Zella-Mehlis und die Erlebnisse seiner Kindheit, nachdem er als „aeller Mu“ nach Haus zurückgekehrt ist. Es werden die bekannten und die unbekannten Ecken seiner Heimat beschrieben, vom Rennsteig über den Ruppberg, bis hin zum Buchenbrunn und der Malzhohle. Zwischen Naturgewalten und Freude an den Kleinigkeiten der Natur kann man sich mühelos in die Welt von Alfred Öhring einfühlen. In Hochdeutsch und in Henneberger Mundart geschrieben, ist dieses Büchlein erdacht für Heimatfreunde aus Nah und Fern.

 


Belletristik


Der Schmückewirt                                                                                                                                                                                                                15,00 €
Aus dem Leben von Johann Friedrich Joel

 

ISBN: 978-3754157893

 

 

Der legendäre Wirt Johann Friedrich Joel war die Achse der Schmücke. Gemeinsam mit seiner Frau Luise betrieb er lange Jahre das höchstgelegene Gasthaus im Thüringer Wald. Unzählige Anekdoten und Geschichten über den groben Joel auf der Schücke sind überliefert. Tauchen Sie ein in das Leben Joels und die Geschehnisse seiner Zeit. Von der Gründung des Herzogtums Sachsen-Coburg-Gotha, über die Vermessung des Rennsteigs, bis hin zum Chausseebau von Zella St. Blasii nach Oberhof, war es eine ereignisreiche Zeit. Mittendrin der alte Joel mit derben Scherzen, vollen Krügen und seinem volksechten Wäldlerhumor. Das Wesen des Thüringer Waldes und seiner Bewohner konzentriert in einem Gasthaus und seinem Wirt.

 

 


Rennsteiggeschichte(n)

                                                                                                                   9,99€


ISBN: 978-3746793597

 

Erhältlich bei: https://www.epubli.de/shop/buch/Rennsteiggeschichten-Christoph-Bader-9783746793597/81770

 

 

 

Die Geschichte auf und um den Rennsteig ist spannend und vielschichtig. Oft mehr als der Betrachter vermuten mag. Teile davon belletristisch zu verarbeiten, um beim Leser das Interesse für die lokale Geschichte zu wecken, ist der Anspruch dieses Kurzgeschichtenbandes. Von kleinen Anekdoten, wie dem Gasthaus zum Roten Ochsen in Mehlis oder dem Einsiedler vom Blauen Stein; über regionalhistorische Figuren wie Julius von Plänckner, bis hin zur europäischen Geschichte, wie der Beteiligung August Neidhardt von Gneisenaus im ersten Gefecht des vierten Koalitionskrieges bei Saalfeld, alle sind sie mehr oder weniger eng mit dem Rennsteig verknüpft. Vieles lässt sich wissenschaftlich belegen, einiges ist jedoch nicht mehr genau rekonstruierbar und Teile auch frei erfunden. Jedoch sind alle Geschichten dieses Buches teilweise sehr lose, teilweise sehr eng an historische Fakten angelehnt. So bleibt es der Phantasie überlassen, ob die Geschichten so passiert sind und die Protagonisten so gehandelt haben. Vermutlich nicht. Doch lehrt uns die Erfahrung, dass die Geschichte manchmal spannender ist als jeder Roman und das macht das Ganze doch zu einer sehr romantischen Vorstellung.

 

 

Rennsteiggeschichte(n) - Band II

                                                                                                                   9,99€


ISBN: 978-3752990600

 

Erhältlich bei: https://www.epubli.de/shop/buch/Rennsteiggeschichten-Christoph-Bader-9783752990607/102747

 

 

 

Wie bereits der erste, beschäftigt sich auch der zweite Band der Rennsteiggeschichte(n) vornehmlich mit Geschichte und Geschichten, sowie Sagen und Anekdoten vom Rennsteig und seiner Umgebung. Der Anspruch ist auch hier, mit belletristischen Mitteln, beim Leser das Interesse für Heimatgeschichte zu wecken. Wann waren Soldaten in Mehlis? Woher stammt die Bezeichnung Tote Männer? War in Dreißigacker historisch wirklich nichts los? Auch über die Dorfjugend von Lütsche und ein Raubritternest, hoch oben am Rennsteig, gibt es e Kärrtle voll zu erfahren. Darum: tauchen Sie ein in die Geschichte der Rennsteigregion und stellen Sie fest wie erheiternd oder gruselig dieser Stoff oft ist.

 


Sachbücher

Πr² - Auf der Suche nach dem Rand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

12,99€


Einführendes Sachbuch zur Geschichte und Entwicklung des parteipolitischen Extremismus in der Bundesrepublik Deutschland 1949-1990.

 

Wo liegen die Unterschiede zwischen Rechts- und Linksextremismus und was liegt dazwischen? Wie entstehen extremistische Parteien und Gruppierungen? Wie reagiert das Grundgesetz auf extremistische Strömungen? Warum gab es bis in die 1980er Jahre keine erfolgreiche Partei links der SPD, jedoch rechts der CDU/CSU? Ist der Rechtspopulismus ein neues Phänomen? Führt der Weg von Rot zu Braun zwangsläufig über die Mitte? Welche Prozesse und Strömungen sind derlei Gruppierungen eigen und welche Erkenntnisse kann man daraus ableiten?
Dieses Sachbuch versucht einführende Antworten auf diese und weitere Fragen zu liefern. Hierdurch soll dem Leser eine Einführung in die Thematik des politischen Extremismus, als Grundlage für weitere Lektüre geboten werden.

 

 

ISBN: 978-3745054798

 

Erhältlich bei: https://www.epubli.de/shop/buch/%CE%A0r%C2%B2---Auf-der-Suche-nach-dem-Rand-Christoph-Bader-9783745054798/64356

 

Die Rote Armee Fraktion - Wege in den Terrorismus

9,00€


Die Geschichte der RAF ist auch 40 Jahre nach ihrer Gründung noch immer hochinteressant und wichtig für die aktuelle Terrorismusforschung. Der Umstand, dass in der öffentlichen Wahrnehmung oftmals von radikalisierten Studenten der APO gesprochen wird und in Wahrheit ein, nur schwer zu durchdringender Komplex nationaler und internationaler Akteure, Theoretiker und Nebenfiguren die Geschichte dieser Gruppierung prägt, macht einen einleitenden Überblick über die Gesamtgeschichte notwendig. Dieses Buch gibt einen kurzen Abriss über die Entstehungsgeschichte der RAF und die Herkunft ihrer Akteure. Weiterführende Fachliteratur kann hiermit jedoch nicht ersetzt werden.

 

 

ISBN: 9783752953459

 

Erhältlich bei: https://www.epubli.de/shop/buch/Rote-Armee-Fraktion-Christoph-Bader-9783752953459/99017#beschreibung